Fehler beim installieren eines USB-Gerätes Was man beim Installieren eines USB-Gerätes alles falsch machen kann

USB (Universal Serial Bus) ist in vielerlei Hinsicht eine Fortschritt, den man nicht anzuzweifeln braucht. Doch mit USB kann es auch viele Probleme geben.

Eines dieser Probleme ist die Installation eines USB-Geräts. Hier will ich dieses Problem anhand eigener Erfahrungen einmal darstellen.

Sollte man sich ein USB-Gerät gekauft haben, dann kann es sein, dass sich dieses nicht ohne weiteres Installieren lässt. Man kann sich einen Drucker, einen Scanner, eine Digitalkamera oder irgendetwas anderes, das über den USB-Anschluss läuft zugelegt haben, es ist fast überall das gleiche. Das Gerät lässt sich nicht über den normalen Assistenten installieren. Der Assistent wird automatisch gestartet, wenn man in der Systemsteuerung den Geräte-Assistenten aufruft. Dieser findet sich bei Windows 98 z.B. unter Startmenü -> Einstellungen -> Systemsteuerung und dann unter System -> Geräte

Hier kann man dann, wenn Sie bei irgendeinem USB-Gerät ein gelb umrandetes Ausrufezeichen davor finden, mit einem Doppelklick darauf die Eigenschaften des Gerätes aufrufen. Mit einem Klick auf den Button „Treiber aktualisieren“ wird dann der Assistent gestartet, der den Treiber neu installieren sollte. Doch dies ist leider nicht immer der Fall.
Einige Geräte lassen sich durch diese Methode einfach nicht installieren. Also muss man zu anderen Mitteln greifen!

Man installiert einfach vor der Nutzung des Geräts das Programm, das damit mitgeliefert wurde, falls dies der Fall ist. Einzig bei den Druckern kann das nicht der Fall sein. Scanner, Digitalkameras und dergleichen sind aber auf eine solche Software angewiesen, weil sie eine Programm benötigen, dass die von dem Programm übermittelten Daten auswerten kann.
Man installiert dieses Programm und startet den Computer danach neu, egal was der Installationsassistent dazu sagt. Während dem hochfahren des Computers schließt man das USB-Gerät an und wartet bis der Computer den Windows-Bildschirm gestartet hat. Dann sollte ein Fenster auftauchen, indem gezeigt wird, dass die Treiber für das USB-Gerät gerade installiert werden. Und noch ein Hinweis. Beim Neustart sollte die CD im Laufwerk bleiben, weil sich dort die ganzen Daten befinden, die für eine Installation des Geräts nötig sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.